Straßenverkehrsgefährdung und Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle

Peine (ots)

Gefährdung des Straßenverkehrs - infolge Alkohol

Am Freitag, den 24.12.2021 um 17:00 Uhr führte ein 40-jähriger aus Vechelde seinen Pkw (Ford Mondeo) im öffentlichen Straßenverkehr, obwohl er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Dabei gefährdete er einen 55-jährigen aus Peine mit seinem Mercedes. Der Ford-Fahrer war auf der Breiten Straße aus Vechelde kommend (B1) in der Ortschaft Bettmar rechts in die Hannoversche Straße eingebogen und hatte die dortige Verkehrsinsel aber fälschlicherweise linksseitig passiert. Als ihm hier der Peine entgegenkam, kam es zwar zu einem Frontal-Zusammenstoß aber wegen der langsamen Geschwindigkeit nur zu einer so leichten Berührung, dass lediglich der Schmutz beider vorderen Kennzeichen abgewischt wurde und kein Schaden entstand. Der Verursacher des Zusammenstoßes entfernte sich daraufhin. Der Peiner merkte sich zum Glück das Kennzeichen und alarmierte die Polizei. An der ermittelten Halteranschrift wurde der verursachende Fahrer des Fords festgestellt. Er pustete freiwillig einen Alkoholwert von 2,73 Promille, so dass sein Führerschein sichergestellt und eine Blutprobe angeordnet wurde. Am Wagen des Vechelders war ebenfalls kein Schaden erkennbar.

Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle

Ein bislang unbekannter Beteiligter touchierte in Peine Am Schützenplatz in der Zeit vom Donnerstag, 23.12.2021, 20:00 Uhr bis Freitag, 24.12.2021, 11:40 Uhr den geparkten schwarzen BMW einer 38-jährigen Peinerin und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die erforderlichen Maßnahmen zu treffen. Am Auto der Geschädigten entstand rechtsseitig ein Lackschaden in Höhe von ca. 2.000,- EUR. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Peine unter Tel. 05171-9990 zu melden.

Beitrag von Presseportal.de (25.12.2021)