Germania - Sandsteinskulptur in Peine

Germania, eine Sandsteinskulptur die dreimal umgesetzt wurde und ihren endgültigen Standort in der Sedanstraße in Peine gefunden hat. Zuvor wurde sie 1875 auf dem Peiner Marktplatz aufgestellt. 1952 erfolgte die Umsetzung in den Peiner Herzberg und am 22.11.1990 wurde Germania in die Sedanstraße umgesetzt. Die rechte Hand streckt Sie gen Himmel, die linke umfasst das Schwert und sie trägt eine Krone. Einst hielt sie auch einen Siegeskranz (einen Lorbeerkranz) um den Arm, dieser wurde entfernt. Germania ist das Werk des Künstlers Ferdinand Hartzer und die Figur sollte das Symbol des Sieges nach dem deutsch-französischen Krieg 1870/71 sein (Schlacht bei Sedan).

1870/1871

Germania - Sandstein Skulptur in Peine

Ihren

im Kriege

1870/71

gefallenen Söhnen

der Stadt Peine

Germania - Sandstein Skulptur in Peine

Germania, die Skulptur des Künstlers F. Hartzer

Anno 1907 – Ad. Schulz, Peine

Carl Harbordt,

Theodor Oppermann,

Bernhard Ruhstein,

Heinrich Schocke

Germania - Sandstein Skulptur in Peine

Heinrich Bierschwale,

Albert Finke,

Friedrich Hagenah,

Carl Oeckermann

Sedanstraße – Die Schlacht von Sedan (1870) gilt als entscheidend für den Ausgang des Krieges gegen Frankreich1870/71. Der Sedantag war bis in die Zeit des Nationalsozialismus Feiertag mit nationalsozialistischen und gegen Frankreich gerichteten Inhalten. (Umbenennung vom Bleicherweg in Sedanstraße Februar 1889).

Germania - Sandstein Skulptur in Peine
Germania - Sandstein Skulptur in Peine