Kriegerdenkmal in Klein Ilsede

Von Peine in Richtung Groß Ilsede fahrend, kurz vor der Ampelkreuzung gelegen, ist hier beim Blick nach rechts die Evangelische St.-Urban Kirche zu sehen. Direkt davor stehen die Kriegerdenkmale des ersten und zweiten Weltkrieges. 

Neben den Inschriften, die an die Toten und Vermissten jener Zeit erinnern ist hier noch ein weiteres Infoschild zu lesen. Es steht dazu geschrieben: 

In ehrenamtlicher Arbeit im Jahr 2010 restauriert von Rolf Büttner, Heinz Blasey, Erwin Grimm, Ludwig Plünnecke, Heinrich Raulfs und Erwin Winkler.

Und nun zu den Inschriften an den Ehrenmalen: 

Klein Ilsede

Unseren tapferen

im Weltkrieg 1914 – 1918

gefallenen Söhnen zum Ehren

den Gedächtnis

die dankbare Gemeinde

Klein Ilsede 

Klein Ilsede

Vergiss mein Volk die teuren Toten nicht!

Otto Ahrens 4.9.14August Rodemann 2.7.15Heinrich Bordtfeldt 5.7.16Wilhelm Warlich 25.10.17
Wilhelm Brandes 4.9.14Karl Rausch 4.7.15Hermann Albrecht 29.8.16August Wiegmann 26.10.17
Heinrich Klußmann 4.9.14Karl Niemeyer 16.7.15Gustav Harbord 14.10.16Wilhelm Weber 4.11.17
Heinrich Peters 8.9.14Alfred Arnecke 6.8.15Wilhelm Meier 5.12.16Ernst Lies 30.3.18
Heinrich Ebeling 28.10.14Heinrich Frieling 9.8.15Wilhelm Möllring 22.6.17Heinrich Lütjering 15.6.18
Friedrich Brandes 30.10.14Willi Rodemann 22.8.15Wilhelm Aselmann 8.8.17Otto Behrens 28.7.18
Walter Klages 14.3.15Otto Meyer 20.3.16Fritz Hensel 5.9.17Hermann Bordtfeldt 9.10.18
Emil Kasper 1.3.15Willi Heinemann 18.6.16Karl Rodemann 11.9.17Friedrich Rodemann 15.10.18
Wilhelm Geffers 7.6.15Ernst Möllring 25.6.16Karl Kaiser 20.9.17Karl Siedentopp 29.10.18
Gustav Ahrens3.11.18

Klein Ilsede

Unseren

Vermissten 

zum

Gedenken.

Den Opfern

des Weltkrieges

1939 – 1945

Klein Ilsede

Otto Tatzko 14.8.1910 – 10.5.1940

Otto Schridde 19.3.1914 – 22.11.1943

Heinrich Metzing 11.9.1923 – 8.2.1945

Fritz Veit 22.9.1913 – 26.8.1941

Otto Plünnecke 27.11.1913 – 14.12.1943

Hermann Ahrens 30.9.1912 – 4.5.1945

Alfred Berttermann 13.8.1892 – 15.4.1945

Klein Ilsede

Adolf Frühling 18.8.1921 – 14.9.1941

Bruno Volgmann 18.2.1900 – 27.2.1944

Gustav Treumann 28.2.1921 – 17.4.1945

Georg Sommer 28.12.1921 – 20.3.1942

Leo Massarik 17.7.1924 – 28.3.1944

Erich Morban 27.10.1893 – 1.5.1945

Paul Janke 12.8.1917 – 17.4.1942

Klein Ilsede

Horst Lehmann 16.4.1921 – 15.5.1944

Herbert Schmidt 2.11.1910 – 16.7.1945

Walter Weber 15.7.1920 – 29.7.1942

Kunibert Hoppe 5.10.1922 – 30.5.1944

Karl Ahrens 20.7.1909 – 29.8.1945

Günter Goldmann 14.12.1922 – 11.8.1942

Willi Göbel 23.9.1912 – 2.7.1944

Klein Ilsede

Wilhelm Schneider 9.11.1903 – 22.9.1945, Josef Bernard 27.2.1923 – 27.9.1942, Kurt Weber 20.8.1925 – 15.9.1944, Karl Hoppe 8.3.1893 – 30.9.1945, Max Heublein 18.2.1920 – 27.10.1942, Bruno Scholz 23.9.1914 – 13.10.1944, Otto Ahrens 8.9.1914 – 1.10.1945, Hans Ludwig Ebeling 10.8.1922 – 29.12.1942, Theodor Rodemann 24.4.1905 – 6.11.1944, Otto Ehrentraut 14.11.1915 – 1.10.1945, Heinrich Kruse 26.11.1912 – 23.1.1943, Paul Eschrig 24.10.1920 – 8.11.1944, Max Breuer 4.5.1906 – 25.11.1945, Fritz Brandt 23.5.1905 – 1.2.1943, Fritz Greth 12.4.1901 – 29.11.1944, Martin Ahrens 21.2.1920 – 24.1.1945, Herbert Hundt 21.1.1912 – 7.2.1943, Werner Ansorge 18.9.1913 – 13.12.1944, Wilhelm Rauls 30.3.1908 – vermisst 02/42, August Siedentopf 2.1.1924 – 15.2.1943, Willi Bulitta 30.11.1920 – 15.12.1944, Otto Beyer 22.4.1910 – 10.9.1943, Heinrich Grigat 13.7.1910 – 18.12.1944, Leo Hoffmann 30.12.1907 – 20.9.1943, Josef Kindler 27.5.1916 – 23.12.1944, Willi Tatzko 23.11.1922 – 2.11.1943, Paul Melzig 2.8.1902 – 30.1.1945, Karl Backhaus 6.2.1922 – 13.11.1943

Zum Gedächtnis der Männer, Frauen und Kinder, die durch Kriegseinwirkungen in ihrer Heimat, auf der Flucht und in der Verbannung ihr Leben opferten