Raubüberfall auf Supermarkt in Dungelbeck

Peine (ots): Am 07.12. hat es um 20:10 Uhr einen Raubüberfall auf einen Supermarkt in Dungelbeck gegeben. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich zwei Markt-Mitarbeiterinnen im Geschäft auf. Als die beiden nach Geschäftsschluss den Laden durch einen Nebeneingang verlassen wollten, sind sie von zwei männlichen Tätern daran gehindert worden. Die maskierten Täter haben die beiden 32-jährigen Frauen in die Lagerräume des Marktes zurückgedrängt und dabei mit einem Messer bedroht. Anschließend forderten sie die Herausgabe von Bargeld. Dabei schlug ein Täter auf eines der Opfer ein und verursachte leichte Gesichtsverletzungen. Nachdem die Männer Bargeld ausgehändigt bekamen, verstauten sie dieses und ebenfalls erbeutete Zigaretten in einem mitgeführten Rucksack, um den Markt im Anschluss auf dem selben Weg wieder zu verlassen.

Die beiden Männer können wie folgt beschrieben werden:

zwei männliche Personen

– ca 20 Jahre alt
– maximal 1,75m groß
– schlanke Statur
– komplett schwarz gekleidet
– maskiert mit schwarzer und grüner Sturmhaube
– Adidasrucksack mit drei weißen senkrechten Streifen
– schwarzes Küchenmesser mit weißen Punkten. Klinge 15-25cm lang.
Sprache: fließend Deutsch mit hörbarem Akzent (türkisch,
arabisch)

Die Polizei bittet um Mithilfe.

Zeugen, die zu dieser Zeit auffällige Beobachtungen im Umfeld des Supermarktes und den angrenzenden Straßen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizei in Peine in Verbindung zu setzen. Hinweise können telefonisch an die Polizei Peine unter 05171-9990 gemeldet werden. Alternativ auch per E-Mail an af2@pk-peine.polizei.niedersachsen.de

Beitrag von Presseportal.de (08.12.2021)