Stolpersteine in Peine

Archiv Sonderblatt 3/2012

von Jens Binner und Michael Utecht

Insgesamt 49 Stolpersteine sind in Peine seit dem Jahr 2004 gesetzt worden. Der Kölner Künstler Gunter Demnig erinnert mit seiner „Aktion gegen das Vergessen“ an die Opfer der NS-Zeit, indem er vor ihrem letzten selbstgewählten Wohnort oder ihrer Wirkungsstätte Gedenktafeln aus Messing ins Trottoir einlässt.

Ein Projekt, das die Erinnerung an die Vertreibung und Vernichtung der Juden, der ‚Zigeuner’, der politisch Verfolgten, der Homosexuellen, der Zeugen Jehovas und der Euthanasieopfer im Nationalsozialismus lebendig hält“ (www.stolpersteine.com). Inzwischen liegen Stolpersteine in über 480 Orten Deutschlands, ebenso in Österreich, Ungarn und in den Niederlanden.

In Peine wurde das Vorhaben maßgeblich durch die Initiative des Peiner Bündnisses für Zivilcourage und Toleranz ermöglicht, in Zusammenarbeit mit dem Kreisheimatbund Peine. Bisher sind in der Stadt und im Landkreis Peine an 22 Orten Stolpersteine in das Pflaster eingelassen:

Damm 1
Israel Perel, *1877, an Hunger und Schwäche 1943 in Litzmannstadt (Łódz) gestorben
Rebecca Perel, geb. Halpern, *1883, bei Litzmannstadt (Łódz) 1944 in einem LKW vergast
Berta Perel, *1916, deportiert in das Ghetto Wilna, erschossen 1944 auf dem Todesmarsch aus dem KZ Stutthof

Damm 14
Werner Kratz, *1888, verhaftet durch die Gestapo 1934, erneute Verhaftung und Einlieferung in das KZ Neuengamme am 20. Juli 1944, gestorben am 3. Mai 1945 beim Untergang der MS „Cap Arcona“ in der Ostsee

Damm 37
Hermann Marburger, *1881, am 8. April 1942 nach Warschau deportiert, gestorben in Warschau
Rosa Marburger, geb. Moses, *1888, am 8. April 1942 nach Warschau deportiert, gestorben im Mai 1942 in Warschau
Hans Marburger, *1921, am 10. November 1938 in der Peiner Synagoge erschossen

Rosenthaler Str. 8
Martha Freudenthal, geb. Spiegelberg, *1868, am 21. Juli 1942 deportiert, gestorben am 28. September 1942 im KZ Theresienstadt
Dr. Hans Bernhard Freudenthal, *1898, im Juni 1943 von Bielefeld in das KZ Theresienstadt deportiert, ermordet im Oktober 1943 in Auschwitz
Karl Arnecke, *1910, im Widerstand mit der Karl-Liebknecht-Schutzstaffel, verhaftet 1933, in einem Strafbataillon am 19. Februar 1945 gestorben

Am Markt 1
Emma Herzfeld, geb. Blumenthal, *1860, deportiert 1942 in das KZ Theresienstadt, ermordet im KZ Treblinka
Max Herzfeld, *1890, deportiert 1942, gestorben im Ghetto Warschau
Käte Herzfeld, geb. Rothschild, *1898, deportiert 1942, gestorben im Ghetto Warschau
Grete Levinsohn, geb. Herzfeld, *1888, nach der Deportation in Riga ermordet

Am Markt 8
Albert Hertz, *1895, Emigration in die Niederlande 1935, gestorben 1944 in Cosel (Oberschlesien)
Erna Hertz, geb. Alexander, *1902, Emigration in die Niederlande 1935, gestorben in Auschwitz
Margot Bertha Hertz, *1923, Emigration in die Niederlande 1935, gestorben 1942 in Auschwitz
Anna Dorothea Hertz, *1929, Emigration in die Niederlande 1935, gestorben 1942 in Auschwitz

Am Markt 19
Frieda Wilder, *1925, deportiert 1942 in das Ghetto Warschau, verschollen
Leonie Wilder, *1930, deportiert 1942 in das Ghetto Warschau, verschollen
Minna Wilder, geb. Rössler, *1887, deportiert 1942 in das Ghetto Warschau, verschollen

Breite Str. 15
Louis Fels, *1872, Emigration nach Amsterdam 1939, Selbstmord 1940
Johanna Fels, geb. Ehrlich, *1872, Emigration nach Amsterdam 1939, ermordet im KZ Theresienstadt
Berta Herzog, geb. Fels, *1880, deportiert 1944 in das KZ Theresienstadt, ermordet 1944 im KZ Auschwitz
Erwin Fels, *1902, Emigration in die Niederlande 1938, deportiert 1942, gestorben 1942 in Lublin

Breite Str. 16
Ida Plaut, geb. Dörnberg, *1878, deportiert nach Riga, Selbstmord

Breite Str. 17
Rosa Laube, geb. Levy, *1874, deportiert 1942, ermordet im KZ Treblinka

Breite Str. 46
Albert Friedmann, *1874, verhaftet 1933 wegen „Hochverrat“, KZ Esterwege, 1939 KZ Buchenwald, ermordet am 9. Mai 1941 in Dachau
Renate Friedmann. *1919, verhaftet 1939 wegen „Rassenschande“, KZ Ravensbrück, ermordet am 27. April 1942

Stolpersteine in Peine (2)
Stolpersteine in Peine (2)
Stolpersteine in Peine (2)
Dr. Hans Bernhard Freudenthal/Stolpersteine in der Breiten Straße 15
Stolpersteine in Peine (2)
Stolpersteine in Peine (2)

Gröpern 3/4
Gustav Lichtenstein, *1881, deportiert nach Riga 1942, verschollen
Elise Lichtenstein, geb. Hauptmann, *1894, deportiert nach Riga 1942, verschollen
Bernhard Lichtenstein, *1923, deportiert nach Riga 1942, verschollen

Kantstraße 27
Emil Alexander, *1870, Emigration 1938 nach Rotterdam, gestorben 1942 im KZ Auschwitz

Schwarzer Weg 36
Minna Mosheim, geb. Koopmann, *1867, deportiert 1942 in das KZ Theresienstadt und das KZ Treblinka, gestorben in Minsk
Berta Sostmann, geb. Marx, *1869, deportiert 1942 in das KZ Theresienstadt, gestorben 1944 im KZ Auschwitz
Grete Sostmann, *1896, deportiert 1942 in das KZ Theresienstadt und 1944 dort gestorben

Henselingstraße 3
Otto Schwarzenau, *1890, am 11. Mai 1938 verhaftet und in das KZ Oranienburg eingeliefert, am 17. Juli 1942 an den Folgen der Haft gestorben

Dorotheenstraße 34
Frieda Gorski, geb. Winn, *1898, am 10. August 1934 von der Gestapo verhaftet, am 17. Dezember 1934 an den Folgen der Haft gestorben

Ahornstraße 16
Gustav Selle, *1908, im Widerstand verhaftet 1933 deportiert in das KZ Moringen, Dienst im Strafbataillon 999, gestorben am 11. Mai 1945

Theodor-Heuss-Str. 21
Ruth Graetz, *1919, deportiert nach Minsk 1941, ermordet im KZ Auschwitz

Bodenstedtstraße 20
Meta Klestadt, *1899, deportiert 1942 in das Ghetto Warschau, verschollen

Rosenhagen 7
Berta de Jonge, geb. Müller, *1863, deportiert 1942 in das KZ Theresienstadt, gestorben am 1. Dezember 1942
David de Jonge, *1870, deportiert 1942 in das KZ Theresienstadt, gestorben am 8. März 1943

Lengede: Broistedter Str. 9
Karl Reinhold Zobel, *1890, verhaftet und in das KZ Sachsenhausen eingeliefert, im Februar 1945 gestorben

Wense (Gem. Wendeburg): Am Betonwerk 2
Pauline Mesritz, geb. Weinstein, Emigration in die Niederlande, verschollen
Sitta Mesritz, *1910, Emigration in die Niederlande, ermordet am 25. Januar 1943 im KZ Auschwitz
Erich Mesritz, *1913, Emigration in die Niederlande, Deportation in das KZ Auschwitz, am 11. Februar 1945 gestorben im KZ Buchenwald
Heinz Mesritz, *1915, Emigration in die Niederlande, Deportation in das KZ Auschwitz, ermordet am 2. Mai 1943 im Außenlager Bobrek
Benno Mesritz, *1921, Emigration in die Niederlande, ermordet am 14. Mai 1943 im KZ Sobibor

Bezugsquelle: Stadtarchiv Peine

Stadt Peine | Stadtarchiv | Windmühlenwall 26 | 31224 Peine
Telefon: 05171/49-538 | Fax: 05171/49-390
Internet: www.peine.de

Der Text stammt aus dem Flyer „Archiv Sonderblatt 3/2012“ Stolpersteine in Peine.