Versuchter Enkeltrick mit "Corona-Masche"

Peine (ots): Am Vormittag des 31.05. ist ein 87-jähriger aus der Gemeinde Wendeburg Opfer eines versuchten Trickbetrugs geworden. Ein unbekannter Mann rief den Senior an und gab sich als Enkel aus. Er sei schwer an Corona erkrankt und würde nun eine erhebliche Geldsumme benötigen, um ein Medikament zu kaufen. Um diese Geschichte glaubwürdiger zu machen, meldete sich auch ein angeblicher Mediziner aus einer Braunschweiger Klinik bei dem Opfer. In mehreren Telefonaten wurde versuchte den Wendeburger zur Zahlung für das angeblich „lebensrettende“ Medikament zu bewegen. Der bleib aber wachsam und skeptisch und erkannte Die Masche als Betrug, so dass kein finanzieller Schaden entstand.

Wenn Sie selbst angerufen werden:

– Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Fordern Sie den Anrufer grundsätzlich dazu auf, seinen Namen selbst zu nennen.
– Rufen Sie ihn über die Ihnen bekannte oder selbst herausgesuchte Rufnummer zurück!

– Seien Sie misstrauisch, wenn Sie jemand telefonisch um Geld bittet.
– Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner, z. B. oft ein angeblicher Enkel, Geld von Ihnen fordert!

– Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an Ihnen unbekannte Personen.
– Informieren Sie sofort die Polizei über 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.
Wenden Sie sich auf jeden Fall an die Polizei, wenn Sie Opfer geworden sind und erstatten Sie eine Anzeige.

Beitrag von Presseportal (31.05.2021)