Vom Glück und anderen Orten

Das Kreismuseum „außer Haus“ zeigt Werke von Andrea Imwiehe, vom 22.7. – 15.8.2021.

Die Eröffnung findet am 22. Juli um 19 Uhr in der Umformerstation in Ilsede statt. Sie sind herzlich eingeladen – wir freuen uns auf Ihren Besuch. (Bitte beachten Sie auf der Veranstaltung die Abstandsregeln und bringen Sie einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz mit. Vielen Dank)!

Es begrüßen Henning Heiß (Erster Kreisrat des Landkreises Peine) und Rainer Apel (Erster stellv. Bürgermeister Gemeinde Ilsede). Im Anschluss führt Andrea Imwiehe gemeinsam mit Dr. Doreen Götzky in die Ausstellung ein. 

Umformerstation Ilseder Hütte, Zum Wasserturm, 31241 Groß Ilsede. 

Parkplätze sind direkt vor der Tür der Umformerstation vorhanden. Zur Ausstellungseröffnung nutzen Sie auch den Parkplatz an der Gebläsehalle. Von dort aus erreichen Sie die Umformerstation in wenigen Minuten zu Fuß. 

Kontakt: Kreismuseum Peine, Stederdorfer Straße 17, 31224 Peine. Telefon: 05171 401-3408, kreismuseum(aet)landkreis-peine.de

Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten der Unformerstation im Ausstellungszeitraum. Fr: 16 – 19 Uhr, Sa. und So. 13 – 17 Uhr. 

Im Rahmen des Kunstpfades am 14./15. August ist die Ausstellung von 11 – 17 Uhr geöffnet. Alle Informationen zum Kunstpfad unter: www.kunstpfadpeine.de

Corona Hinweis: Bitte beachten Sie die im Zeitraum der Ausstellung gültigen Corona-Regeln: www. kreismuseum-peine.de

Vom Glück und anderen Orten © Kreismuseum Peine
Vom Glück und anderen Orten © Kreismuseum Peine
Vom Glück und anderen Orten © Kreismuseum Peine
Vom Glück und anderen Orten © Kreismuseum Peine

Erinnerungen sind selten konkret und eindeutig. So kann eine Erinnerung spontan durch ein Geräusch, einen Geruch oder einen Gegenstand hervorgerufen werden. Diesem Phänomen geht die Künstlerin Andrea Imwiehe in ihrer Arbeit nach. Sie versucht die Stimmung einer Erinnerung in ihren Bildern einzufangen. Viele Arbeiten wirken in ihrer Mischung aus Malerei und Zeichnung flüchtig und skizzenhaft – so wie auch Bilder in unserer Erinnerung häufig flüchtig sind und sich im Laufe der Zeit verändern können. Die scheinbaren Gegensätze in den Motiven – wie Industrieanlagen gemeinsam mit Naturdarstellungen – gehen in ihren Bildern eine friedliche Co-Existenz ein. Genauso erlebte die Künstlerin als Kind das Spiel in der Natur unmittelbar neben der Ilseder Schlackenverwertung. 

Erinnerungen sind bei der Künstlerin immer mit realen Orten verbunden. Viele davon direkt mit dem Ort Ilsede, in dem sie aufgewachsen ist. Das macht die Umformerstation auf dem Gelände der Ilseder Hütte zum perfekten Ort für die Bilder von Andrea Imwiehe. 

Vom Glück und anderen Orten © Kreismuseum Peine
Vom Glück und anderen Orten © Kreismuseum Peine
Vom Glück und anderen Orten © Kreismuseum Peine

Kreismuseum Peine „außer Haus“

Für die Ausstellung – Vom Glück und anderen Orten – verlässt das Kreismuseum seinen festen Ausstellungsort in der Peiner Innenstadt. Mit der Programmreihe „Kreismuseum außer Haus“ werden zukünftig in losen Abständen kleinere Ausstellungen und Projekte an unterschiedlichen Orten in der Region realisiert. Damit möchte das Kreismuseum als Museum für dem gesamten Landkreis Peine, auch außerhalb der Stadt Peine gemeinsam mit Partnern vor Ort das Kulturangebot in der Region unterstützen.

Die Ausstellung in der Umformerstation ist in  Zusammenarbeit mit dem Ilseder Designer, Künstler und Kulturpunk Sven Rohde entstanden. 

Vom Glück und anderen Orten © Kreismuseum Peine

Die Ausstellung „Vom Glück und anderen Orten“ ist ein Beitrag des Kreismuseums Peine zum diesjährigem Kunstpfad Peine am 14../15. August.

Bezugsquelle: Infoflyer des Kreismuseums Peine.

Stand: 9.07.2021